Meine Therapieangebote

Folgende Therapieangebote biete ich als Wahltherapeutin in meiner Praxis in Salzburg oder in besonderen gesundheitlichen Fällen im Zuge von Hausbesuchen an:

Aktive Bewegungstherapie

Die aktive Bewegungstherapie wird vor allem bei Funktionsstörungen des Bewegungsapparates, bei Verletzungen und deren Folgen angewendet.Sie dient zum Muskelaufbau, der Koordinationsverbesserung, zur Gleichge-wichtsschulung, dem Erhalt und der Verbesserung der Kraft und Ausdauer

Manuelle Therapie

Die manuelle Therapie ist eine passive Mobilisation der Gelenke und Wirbelsäule. Dadurch werden Bewegungseinschränkungen gelöst sowie Gelenke und Nerven erfolgreich behandelt.

Triggerpunkttherapie

Die Triggerpunkttherapie ist eine manuelle Behandlungstechnik, die als Ziel die Beseitigung der sogenannten „myofaszialen Triggerpunkte“ hat. Das sind lokal begrenzte Verhärtungen in der Skelettmuskulatur, die lokal druckempfindlich sind und von denen übertragene Schmerzen ausgehen können.
Triggerpunkte haben ihre eigenen charakteristischen Ausstrahlungsgebiete auch referred pain genannt, die oft mit den Schmerzgebieten von Nerven verwechselt werden.

FDM – Faszien-Distorsions-Modell nach Stephan Typaldos

Die Faszien sind Teile des Bindegewebes die das Grundgerüst des menschlichen Körpers bilden. Durch Verletzungen, Unfälle aber auch durch tägliche Überbelastung können diese beeinträchtigt werden und so zu Schmerzen und Funktions-einschränkungen führen. Spezielle Handgriffe des Therapeuten können die auslösenden Faktoren feststellen und korrigieren.
Bewegungseinschränkungen sowie Schmerzen werden effektiv und nachvollziehbar behandelt.

Viszerale Therapie

Die Viszerale Therapie ist eine manuelle Methode zur Behandlung der gesamten inneren Organe und den dazugehörigen Strukturen. Gibt es eine noch so kleine Bewegungseinschränkung, Fixierung oder Verwachsung mit einer anderen Struktur zum Beispiel durch Operationen im Bauchraum, Fehlhaltungen, aber auch physische und psychische Traumen, ist die Mobilität der Organe eingeschränkt und somit auch die Gleitfähigkeit, das wiederum zu beispielsweise Schmerzen des Bewegungsapparates, zu Gelenksbeschwerden, zu Tinnitus und Verdauungsproblemen führen kann. Dies hat eine Auswirkung auf den gesamten Organismus des Menschen. Die viszerale Therapie unterstützt bzw. hilft die bestmögliche Gleitfähigkeit zwischen den Organen wieder herzustellen. Dadurch wird die Funktion der Organe verbessert und der gesamte Organismus kommt wieder ins Gleichgewicht. Ziel der Behandlung ist die Disharmonie zu normalisieren und dem Körper die Chance zu geben, sich zu regenerieren sowie die Wiederherstellung des physiologischen Gleichgewichtes im System von Organen und ihren Strukturen. 

Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage dient vor allem als Ödem- und Entstauungstherapie. Ödeme/Schwellungen können nach Traumata oder Operationen entstehen. Häufig wird diese Therapie nach einer Tumor-behandlung bzw. Lymphknotenentfernung verschrieben.

Klassische Massage

Durch die klassische Massage werden muskuläre Verspannungen, Verhärtungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates wie die Wirbelsäulen-Syndrome oder auch posttraumatische Veränderungen erfolgreich behandelt. Sie bewirkt eine Schmerzlinderung und löst somit auch psychische oder durch Stress bedingte Spannungszustände.

Fußreflexzonenmassage

Die Fußreflexzonenmassage beruht auf der Vorstellung, dass bestimmte Zonen an den Fußsohlen und Fußrücken mit jedem Organ und Körperteil korrespondieren. Wird diese Region nun durch eine bestimmte Druckweise mit dem Daumen angeregt, wirkt sich das positiv auf das entsprechende Organ aus, steigert das Wohlbefinden auch bei Schmerzen, Stress, Angstzuständen und stimuliert die Nerven.